Liste geplanter Veranstaltungen bis Ende 2021


 

Lehrgänge und Kurse:

Für Reiter*innen, die aus terminlichen Gründen nicht an einem der Ferienlehrgänge und Prüfungen zu den verschiedenen Reitabzeichen teilnehmen können, bieten wir einen Lehrgang verteilt auf 4 Wochenenden im Februar 2021 an.
Jeweils Samstag und Sonntag, mit je 2 Unterrichtseinheiten (6.02./7.02.,13.02./14.02.,20.02./21.02., 27.02., der 28.02. ist der Prüfungstag. Angeboten werden der Führerschein Umgang, sowie die Reitabzeichen 2-10.
Teilnehmer*innen, die eines unserer Vereinspferde reiten wollen wird eine frühzeitige Anmeldung empfohlen, da die Anzahl der Pferde ja begrenzt ist.
   
Der nächste Kurs mit Prüfung findet in den Osterferien 2021 (26.03. - 11.04.2021) statt. Auch dann werden wieder alle Trainingszeiten so gelegt, dass Berufstätige teilnehmen können.

Anmeldeformulare und Gebühren bei unserer Reitlehrerin, oder hier. Anmeldegebühren werden abgebucht. Fragen werden per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!gerne beantwortet.


Auch Mitglieder anderer Vereine dürfen gerne teilnehmen.

In diesem Jahr findet unser interner Vergleichswettkampf am 15. April ab 11:00 statt.


Wieder wird es Prüfungen vom einfachen Reiterwettbewerb über das Jump & Run bis
zum A-Springen mit Stechen geben.
Die genaue Ausschreibung hängt vor dem Büro aus, genau wie die Nennungsformulare.

Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder unseres Vereins.

Zum ersten Mal hat unser Verein an der Ausrichtung der Kirchlinder Woche teilgenommen.

Die meiste Arbeit daran haben unsere Ponys übernommen, aber auch die Hüpfburg der

Sparkasse Dortmund fand ihre Fans unter den zahlreichen Kindern.
Den Höhepunkt bildete am Ende die große Quadrille unserer Reiter, die den Besuchern viel Freude bereitete.

Kirchlinder Woche
Kirchlinder Woche

abzeichen 2015 216
abzeichen 2015 216

Alle 25 Teilnehmer an Vorbereitung und Prüfung haben ihr Reitabzeichen bestanden.
Bilder sind hier zu finden.

Das erste Reitturnier auf neuem Sand


 

Artikel zu lesen auf der Internetseite der RuhrNachrichten.